Bitcoin: Die chinesische Regierung besitzt mehr BTC als Microstrategy

Bitcoin: Die chinesische Regierung besitzt mehr BTC als Microstrategy – 960x0In einem Tweet von Ki Young Ju, CEO von CryptoQuant, hält die chinesische Regierung mehr BTC als der beliebte BTC-Wal MicroStrategy.

Weitere Details zeigen, dass die chinesischen Behörden 194.775 BTC, 833.083 ETH, 487 Millionen XRP, 79.581 BCH, 1,4 Millionen LTC, 27,6 Millionen EOS, 74.167 DASH, 6 Milliarden DOGE und 213.724 USDT aus dem PlusToken-Betrug von 2019 entfernt haben Vermögenswerte aus dem Schneeballsystem von PlusToken in China.

PlusToken begann 2018 als Kryptowährungs-Wallet. Ponzi hat über 2 Millionen Investoren aus Asien und anderen Regionen der Welt betrogen. Fast 200.000 BTC wurden von diesen Investoren gestohlen. PlusToken lockte leichtgläubige Investoren mit einem Pyramidensystem, das Benutzer mit einem ROI von 30 % für das Halten ihres Kryptowährungsvermögens belohnte.

Weitere Untersuchungen ergaben, dass das Team bestehende Kunden mit Einlagen von neuen Investoren bezahlte. Infolgedessen haben viele PlusToken-Benutzer Auszahlungsprobleme.

Während die chinesische Regierung über 194.000 Bitcoins besitzt, besitzt MicroStrategy nur 130.000 BTC. Das weltweit führende BTC-Walunternehmen kaufte seine Vermögenswerte zu einem Durchschnittspreis von 30.623 USD pro BTC. MicroStrategy hat insgesamt 3,981 Milliarden US-Dollar in BTC investiert. Andere Unternehmen wie Galaxy Digital Holdings, Voyager Digital LTD, Tesla Inc. und Marathon Digital Holdings Inc. sind BTC-Wale mit über 10.000 BTC in ihrem Besitz. 

Die chinesische Regierung kämpft gegen Kryptowährungen, obwohl sie große Mengen an BTC hält

Der CEO von CryptoQuant sagte, das PlusToken-Team sei für den wiederkehrenden Preisverfall von Bitcoin während der Plünderungsperiode verantwortlich. Der Preis von BTC wurde durch die Tatsache beeinflusst, dass das Team die geplünderten Gelder kontinuierlich über außerbörsliche (OTC) Plattformen handelte. In Ki Youngs Tweet fügte Ju hinzu;

Wir verfolgen ihre Brieftaschen seit 2019. Es ist beschissen zu sehen, wie der Markt wegen dieser Schurken einbricht. Ich hasse diese Betrüger so sehr ... Sie könnten auch so sein.

Er wies darauf hin, dass einige der Schuldigen BTC immer noch aktiv an Börsen auf demselben Mixer senden. Laut CrptoQuant, einem On-Chain-Kryptowährungsanalyseunternehmen, wurde kürzlich eine 50-BTC-Transaktion auf dem Mixer initiiert. 

Die Enthüllung der chinesischen Kryptowährung hat viele Reaktionen in der Twitter-Community hervorgerufen. Ein Benutzer fragte, was mit BTC passieren würde, wenn die chinesische Behörde den Vermögenswert verkaufen würde, während ein anderer sich darüber beschwerte, dass die Präsenz der chinesischen Regierung Angst, Unsicherheit und Zweifel (FUD) im Kryptoraum verbreitet. Eine andere Reaktion spekulierte, dass China neben dem PlusToken-Betrug mehrere andere Kryptowährungen beschlagnahmt habe.

Die chinesische Regierung hat jedoch mehrere Maßnahmen gegen Kryptowährungsunternehmen und Handelsplattformen ergriffen. Die Regierung hat andere kryptowährungsbezogene Plattformen und Nachrichtenagenturen verboten. Die globale Kryptowährungsgemeinschaft befürchtet weitere staatliche Beschränkungen, da in China die Mehrheit der Kryptowährungsschürfer beheimatet ist. Darüber hinaus wurde in China eine Central Bank of Digital Money (CBDC) für Kryptowährungen eingerichtet, um die Geldkontrolle zu überwachen. 

Kommentare (Nein)

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar